Die asiatische Wissenschaft Feng Shui

Feng Shui bedeutet übersetzt „Wind & Wasser“. So wie sich ein Bach auf seinem Weg entlang dem geringsten Widerstand natürlich durchs Tal schlängelt, so bringt Feng Shui Ihr Umfeld wieder ins Gleichgewicht und unterstützt den harmonischen Fluss Ihres Lebens. Feng Shui ist eine viele tausend Jahre alte empirische Wissenschaft aus dem asiatischen Raum, die auf Beobachtungen der Natur und dem Wohlbefinden des Menschen basiert. Da sich die chinesischen Schriftzeichen bis heute nicht verändert haben ist das Wissen über die Grundregeln des Feng Shui – die Erfahrungsevidenz aus den Theorien – und die Kenntnis der Priorisierung dieser Grundregeln der größte Schatz, den wir heute in Bezug auf die Lage und die Gestaltung unseres Lebensraums besitzen.

Feng Shui ist eine Harmonielehre für Wohnräume, Haus und Garten, die im mittleren und fernöstlichen Raum - im Bereich der Länder Indonesien, Philippinen, Thailand, Vietnam, Indien, Myanmar, Tibet, China, Japan - aus dem Daoismus entstand. Die Lehren des Daoismus bildeten die Quelle des Antriebs zur Optimierung von Haus und Garten. Im Daoismus sind einige Denkweisen verwurzelt, die sich heute noch in den Schlussfolgerungen während einer professionellen Feng Shui Beratung wieder finden. Die zentrale Rolle nimmt im Feng Shui die enge Verbindung zwischen Mensch und Natur ein. In vielen Häusern und Tempeln im asiatischen Raum - und auch in den meisten historischen Gebäuden in Europa - zeigt sich mit wie viel Liebe zum Detail die besondere Gestaltung von Wohnräumen genau passend für die jeweiligen Bewohner ausgeführt wurde.

Ein Feng Shui Haus und ein Feng Shui Garten zeichnen sich nicht unbedingt durch asiatisches Aussehen mit Gestaltungselementen, wie z. B. Klangspiele, Buddha Statuen oder chinesische Glückssymbole aus. In einem nach den Feng Shui Regeln gestalteten Haus wirkt auch eine neutrale, landesübliche, aber gezielt richtige Einrichtung bewusst oder unbewusst auf alle Bewohner. Die Innenarchtiektur und Inneneinrichtung nach den Grundregeln des Feng Shui hat positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden und Verhalten. Gute Beispiele sind schöne, alte Villen in Deutschland, englische Landhäuser, französische Schlösser, griechische Tempel oder ungarische Burgen. Dort ist heute noch das im Mittelalter auch in Europa weit verbreitete Wissen über die harmonische Einrichtung von Wohnräumen sichtbar.

Während einer Feng Shui Beratung werden mit Hilfe bestimmter Feng Shui Prinzipien alle Ebenen unseres persönlichen Umfelds betrachtet, die Einfluss auf unser Unterbewusstsein ausüben. Zu diesen Prinzipien zählen der harmonische Fluss der Lebensenergie Chi, das Lehnstuhl-Prinzip, das Gleichgewicht von Yin & Yang, das Bagua (mit den acht Himmelsrichtungen und dem Tai Chi) und die Fünf-Elemente-Theorie. Der Zusammenhang zwischen dem Menschen und seiner Umgebung wurde auch in Europa bereits häufig erwähnt:

„Drei Dinge sind an einem Gebäude zu beachten: dass es am rechten Fleck stehe, dass es wohl gegründet, dass es vollkommen ausgeführt sei”
(Johann W. von Goethe)

„Zuerst prägen wir unseren Wohnraum – danach prägt der Wohnraum uns.”
(Sir Winston L. Spencer-Churchill)

Im Feng Shui stehen Sie im Mittelpunkt. Je mehr Freiraum Sie bei der Gestaltung haben, desto effizienter kann die Idealsituation von Ihrem perfekten Zuhause realisiert werden. Unter optimalen Bedingungen beginnt eine Feng Shui Beratung mit der Auswahl des geeigneten Grundstücks und führt über die Mitwirkung bei der Planung des Gebäudes und dem Anlegen des Gartens bis hin zur Gestaltung aller Räume nach Ihren Wünschen und Zielen.

Zurück